Home Page Image

Ortsplan >
Massage & Gesundheitspraxis
Tom Brändli
Alpenstrasse 14
6300 Zug
Mail an Tom >

Übungen >
Fit fürs Training? >
Mehr Ausdauer, bitte! >
 



Sport

Es braucht kein ausgewachsenes Training, um fit zu werden. Schon mit etwas mehr Bewegung im Alltag bringen Sie sich in Form.
Sich mehr bewegen – das möchten die meisten von uns. Bloss mit der Umsetzung hapert es oft gewaltig. Dabei braucht es gar kein ausgewachsenes Trainingsprogramm, um fitter zu werden.

Lieber weniger intensiv, dafür oft

Studien haben gezeigt, dass mehrere kurze Bewegungseinheiten mindestens gleich viel Wirkung zeigen wie ein einzi-ges schweisstreibendes Workout. Sportmuffel dürfen deshalb aufatmen: Für das körperliche Wohlbefinden genügt es, wenn man all die kleinen Möglichkeiten für aktive Bewegung im Alltag nutzt. Denn wichtiger als die Intensität der Fitness-übungen ist es, sich regelmässig ein wenig körperlich anzustrengen.

Eine halbe Stunde täglich

Bauen Sie deshalb ab sofort eine halbe Stunde Bewegung in Ihren Tag ein: Treppen steigen, statt den Lift zu nehmen, zu Fuss einkaufen gehen, mit den Kindern oder Grosskindern spielen, mit dem Hund um den Block spazieren oder den Garten auf Vordermann bringen. Wichtig ist, dass Sie bei diesen Tätigkeiten etwas ausser Atem geraten, denn so wird das Herz trainiert. Nehmen Sie sich ausserdem täglich Zeit für die speziell ausgewählten und einfachen Übungen, die auf den nächsten Seiten beschrieben sind. Damit stärken Sie Bauch, Rücken und Becken, aber auch die Beine und Arme kommen nicht zu kurz.

Fitness für die kleinen Muskeln

Die kräftigenden Pilates-Übungen stärken speziell die kleinen Muskeln in Bauch und Rücken, die für die Stabilisation der Wirbelsäule verantwortlich sind. Diese sollten erst fit getrimmt werden, bevor die grosse Muskulatur gestärkt wird. Denn die kleinen bilden die Grundlage für die Arbeit der grossen. Um diese untersten Schichten zu erreichen und zu trainieren, braucht es keine Hilfsmittel. Es sind kleinste Bewegungen, kombiniert mit der richtigen Atmung, die einen sehr grossen Effekt erzielen.Aber vergessen Sie bei aller Konzentration nicht: Es soll Ihnen Spass machen, und Sie sollten sich nicht überfordern – lieber jeden Tag ein bisschen mehr, als ein Mal zu viel.

Quelle: Migrosmagagazin/Gesundheit